Best Mix

Aus Taucherpedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Best Mix ist das Atemgasgemisch, bei dem in der gegebenen Tauchtiefe der Stickstoffpartialdruck minimal ist, d. h. die geringst mögliche Stickstoffansättigung im Körper erfolgt.

Spezialwissen (Nitrox*)

zurück zum Online-Training Nitrox*

Ein Nitrox-Gemisch wird idealerweise so gewählt, dass auf der geplanten Tauchtiefe die geringst mögliche Stickstoffansättigung im Körper erfolgt. Hierzu muss der Stickstoffanteil einerseits so weit wie möglich reduziert werden und andererseits darf der Sauerstoffpartialdruck den maximal zulässigen Wert von 1,4 bar in der geplanten Tauchtiefe nicht überschreiten.

Der Best Mix ist somit das Nitrox-Gemisch, bei dem in der geplanten Tauchtiefe ein Sauerstoffpartialdruck von 1,4 bar gerade erreicht wird. Somit erreicht man in der geplanten Tiefe mit dem Best Mix genau die MOD des Atemgasgemisches. Zur Reduzierung des Risikos einer ZNS-Sauerstoffvergiftung kann der maximal zulässige Sauerstoffpartialdruck auch niedriger als 1,4 bar gewählt werden.

Der Sauerstoffanteil des Best Mixes wird über das Gesetz von Dalton berechnet: Er ergibt sich aus dem maximal zulässigen Sauerstoffpartialdruck (pO2) geteilt durch den Umgebungsdruck auf der geplanten Tauchtiefe. Der Wert muss abgerundet werden, um den maximal zulässigen Sauerstoffpartialdruck auf der geplanten Tauchtiefe nicht zu überschreiten. Hieraus ergeben sich folgende Werte:

Tiefe O2-Anteil Best Mix
pO2 = 1,2 bar pO2 = 1,3 bar pO2 = 1,4 bar
20 m 40% 43% 46%
21 m 38% 41% 45%
22 m 37% 40% 43%
23 m 36% 39% 42%
24 m 35% 38% 41%
25 m 34% 37% 40%
26 m 33% 36% 38%
27 m 32% 35% 37%
28 m 31% 34% 36%
29 m 30% 33% 35%
30 m 30% 32% 35%
31 m 29% 31% 34%
32 m 28% 30% 33%
33 m 27% 30% 32%
34 m 27% 29% 31%
35 m 26% 28% 31%
36 m 26% 28% 30%
37 m 25% 27% 29%
38 m 25% 27% 29%
39 m 24% 26% 28%
40 m 24% 26% 28%